Samstag, 21. Oktober 2017

Solin

21.10.2017

In der kroatischen Stadt Solin wurde ein Fußballspiel besucht. 24.000 Menschen leben hier.

Während Split noch lange nicht existierte, war Solin als Salona eine wichtige antike Stadt. Die ursprängliche illyrisch-delmatische Siedlung wurde im 4.Jh. von Griechen erobert. Im 1.Jh.v.u.Z. wurde Salona Verwaltungszentrum und Hauptstadt der römischen Provinz Illyrien (später Dalmatia). Zwischen dem 4. und 6.Jh. war Salona ein wichtiges Zentrum des frühen Christentums, wovon viele archäologische Fundstätten zeugen. An ihrem Höhepunkt als antike Großstadt lebten hier damals dreimal mehr Menschen als in der heutigen Kleinstadt. Im frühen 7.Jh. wurde Salona von den Awaren und Slawen erobert und geplündert. Die Stadt verlor ihre Bedeutung und praktische die gesamte Bevölkerung floh oder verließ die Stadt.


Reste eines römischen und frühchristlichen Friedhofs (Manastirine) und eines Klosters


Ruinen des römischen Forums mit Tempel und Theater


Reste altchristlicher Kirchen


Ruinen des römischen Amphitheaters aus dem 2.Jh. Der Bau bestand im Wesentlichen noch bis ins 17.Jh., als er von den venezianischen Soldaten zu einer Befestigungsanlage ausgebaut und dann im Krieg mit dem Osmanischen Reich zerstört wurde.